Seite drucken
Kiga-Blumenstrasse (Druckversion)

Bildungsbereiche

Ganzheitliches Lernen in allen Bildungsbereichen

Die Kinder werden optimal auf die Schule vorbereitet.

Dabei berücksichtigen wir alle Bildungsbereiche, die für das Erreichen der Schulfähigkeit von Bedeutung sind.

Die besonderen Anforderungen der Schule wie Ausdauer, eine differenzierte sprachliche Ausdrucksfähigkeit, logisches Denkvermögen, eine positive Arbeitshaltung, Motivation und Freude an Neuem sind dabei in unserer pädagogischen Arbeit besonders berücksichtigt. Neugierde, die Lust am Forschen in der Offenheit für neue Erfahrungen sind im Kindesalter besonders ausgeprägt. 

Kinder lernen spielend für die Zukunft !!!

Kinder erschließen sich ihren Wissensschatz nicht hauptsächlich über den Verstand, sondern vielmehr über das Erleben und Erfahren. Spielen und Lernen sind zwei Seiten ein derselben Medaille.

Wertorientierung und Religiosität

  • Den Kindern wird es ermöglicht verschiedene Kulturen kennenzulernen.
  • Das Kind fühlt sich in der Einrichtung angenommen und akzeptiert.
  • Die Kinder lernen Verständnis und Akzeptanz gegenüber anderer zu entwickeln. 

Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte 

  • Das Kind soll lernen, wie Ausdruck und Kommunikation von Gefühlen auf anderer wirken und Beziehungen beeinflussen.
  • Konflikte aushandeln, Kompromisse schließen und teamfähig sein.
  • Eigene Wünsche, Bedürfnisse, Meinungen zum Ausdruck bringen und selbstbewusst vertreten.

Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Farben erkennen und benennen, Farbtöne unterscheiden
  • Kreativer Umgang mit verschiedensten Materialien und Werkzeugen
  • Eigenen Ideen zu Rollenspielen entwickeln
  • Kennen lernen von Museen, Theater, alten und neuen Bauwerken

Ganzheitliches Lernen in allen Bildungsbereichen

Die Kinder werden optimal auf die Schule vorbereitet.

Dabei berücksichtigen wir alle Bildungsbereiche, die für das Erreichen der Schulfähigkeit von Bedeutung sind.

Die besonderen Anforderungen der Schule wie Ausdauer, eine differenzierte sprachliche Ausdrucksfähigkeit, logisches Denkvermögen, eine positive Arbeitshaltung, Motivation und Freude an Neuem sind dabei in unserer pädagogischen Arbeit besonders berücksichtigt. Neugierde, die Lust am Forschen in der Offenheit für neue Erfahrungen sind im Kindesalter besonders ausgeprägt. 

Kinder lernen spielend für die Zukunft !!!

Kinder erschließen sich ihren Wissensschatz nicht hauptsächlich über den Verstand, sondern vielmehr über das Erleben und Erfahren. Spielen und Lernen sind zwei Seiten ein derselben Medaille.

Wertorientierung und Religiosität

  • Den Kindern wird es ermöglicht verschiedene Kulturen kennenzulernen.
  • Das Kind fühlt sich in der Einrichtung angenommen und akzeptiert.
  • Die Kinder lernen Verständnis und Akzeptanz gegenüber anderer zu entwickeln. 

Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte 

  • Das Kind soll lernen, wie Ausdruck und Kommunikation von Gefühlen auf anderer wirken und Beziehungen beeinflussen.
  • Eigene Wünsche, Bedürfnisse, Meinungen zum Ausdruck bringen und selbstbewusst vertreten.

Sprache und Literacy

  • Freude und Interessen an Laut- und Wortspielen, Reimen und Geschichten entdecken
  • Grundbegriffe der zeitlichen Ordnung kennen (z.B.: vorher/nachher, gestern/heute/morgen, Monatsnamen und Tage)
  • Das Kind lernt, Gefühle und Bedürfnisse auch sprachlich auszudrücken
  • Das Kind lernt, Zusammenhänge zu erkennen und Erzähltes wieder zu geben. 

Informations- und Kommunikationstechnik -> Medien

  • Verarbeiten von Medienerfahrungen
  • Umgang mit Druckmedien (Bilderbücher, Lexika, Sachbücher, ...)
  • Umgang mit technischen Medien (CDs)
  • Mit Medien bewusst umgehen, kritisch werden (Medienkompetenz anbahnen)
  • Medien als Wissensquelle wahrnehmen (Lernkompetenz entwickeln) 

Mathematik

  • Erfassen des Zahlenraumes von 1-10
  • Fähigkeit zur Reihenbildung und Zählvermögen
  • Sicherheit bei der 1 zu 1 Zuordnung (z.B. zwei Äpfel zu zwei Bäumen)
  • Mengen simultan erkennen
  • Erfahrungen von Raum-Lage Positionen (z.B. rechts/links, davor/dahinter) 

Naturwissenschaften und Technik

  • Erfinden, Beobachten, Beschreiben und Bewerten von ungefährlichen, leicht durchführbaren Experimenten, die einen Bezug zum Lebensalltag haben
  • Konsistenz und Dichte von verschiedenen Materialien kennenlernen
  • Größen-, Längen-, Temperatur- und Zeitmessungen durchführen
  • erste Erfahrungen mit physikalischen Gesetzmäßigkeiten machen (Fliehkraft, Schwerkraft, Trägheit, ...)
  • Naturmaterialien im Detail kennen lernen
  • Naturvorgänge bewusst erleben
  • Beobachten, Vergleichen und Beschreiben von Veränderungen in der Natur
  • Technische Anwendungen erkunden (Waage, Magnet, ...)

Umwelt

  • Die Umwelt mit allen Sinnen wahr nehmen
  • Regelmäßige Aufenthalte in der Natur erleben
  • Kennen lernen und Erforschen der Elemente (Wasser, Erde, Luft und Feuer)
  • Umweltprobleme erkennen und nach Lösungen suchen
  • In Alltagssituationen umweltgerechtes Verhalten üben (Mülltrennung und Vermeidung, Lärmreduzierung, Energiesparen, ...)

 Ästhetik, Kunst und Kultur

  • Farben erkennen und benennen, Farbtöne unterscheiden
  • Kreativer Umgang mit verschiedensten Materialien und Werkzeugen
  • Eigenen Ideen zu Rollenspielen entwickeln
  • Kennen lernen von Museen, Theater, alten und neuen Bauwerken

Musik

Der Umgang mit Musik fordert und fördert die gesamte Persönlichkeit des Kindes. Optimal ist ein Gleichgewicht aus Hören, Singen, sich bewegen, tanzen, Rhythmus erleben und den eigenen Körper spüren und beherrschen.

  • Die eigene Sprech- und Singstimme entdecken
  • Verschiedene Musikinstrumente kennen lernen und ihre Klang- und Spielweise erkunden
  • Freude und Spaß am gemeinsamen Singen und Musizieren
  • Musik als Ausdrucksmöglichkeit der eigenen Stimmungen, Gefühle und Ideen erfahren
  • Eigene musikalische Vorlieben entwickeln
  • Musikrhythmen in Tanz und Bewegung umsetzen
  • Musik bildnerisch und gestalterisch umsetzen

Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

  • Sammeln vielfältiger Bewegungserfahrungen
  • Entwickeln von Körpergefühl und Körperbewusstsein
  • Erproben und Verbessern grob- und feinmotorischer Fähigkeiten
  • Bewegungsfreude entwickeln
  • Erleben der eigenen körperlichen Grenzen
  • Erleben, dass Üben Grenzen erweitern kann
  • Stärkung des Haltungsapparates, Ausgleich von Bewegungsmangel
  • Entwickeln körperlicher Ausdauer

Gesundheit

  • Gesunde Ernährung, Bewegung
  • Grundkenntnisse zur Unfallverhütung und Erste Hilfe
  • Suchtprävention (Vermeidungsverhalten abbauen)

http://www.kiga-blumenstrasse.de//de/paed-konzept/bildungsbereiche